> Profil
> Performing Artists
> Gallery
> Download Area
> Get in touch

 

 

  Freie Fantasie
  Humoresque
  Libertango
  NothingElseMatters
  QuartettLarlesienne
  Red Letter Day
  > Profil
 


Das Saxophonquartett SaXaS (sprich wie: success) – unter Freunden auch als "die anonymen Saxophoniker" bekannt – hat eine interessante Geschichte: Die vier Musiker entstammen allesamt dem Musikverein Strasshof, wobei allerdings keiner der Musiker im Orchester jenes Instrument spielt, welches er auch im Quartett bekleidet! Die gemeinsame instrumentelle Basis finden sie daher mit der Klarinette im Holzblasregister.

Ebenso interessant ist die Entstehungsgeschichte und musikalische Orientierung der „Saxophoniker“: Mit Erwin Bocek (Bariton) und Wolfgang Medlitsch (Alt) musizieren zwei langjährig eingespielte Kollegen, die als Aktive aus der Tanz- und Rockpopmusik kommen. Robert Hack (Tenor) und Alex Tichy (Sopran) sind ebenso zwei musikalisch zusammengewachsene Freunde, deren Wurzeln in der Bigband- und Jazzmusik liegen Und jetzt spielen diese als Quartett mit Klassiktouch gemeinsam unter anderem Fugen von Bach!

Das Geviert hat 1999 mit dem Einstudieren eines eigenständigen Cross-Over Repertoires eher als experimenteller Jux begonnen, wobei die musikalische Kommunikation auf Anhieb reibungslos funktionierte. Das gemeinsame Interpretieren verschiedenster Stilrichtungen (das klassische Programm wird mit Arrangements aus Jazz und Pop abgerundet) macht ihnen jedoch dermaßen Spaß, dass daraus mehr als nur ein Hobby geworden ist.

Man wird sich also an diese Formation gewöhnen müssen und noch weitere musikalische Scherze zu hören bekommen...

Viel Spaß dabei!

             2015 © SaXaS